Vertretungspläne, OL-Pläne, Kursstufenpläne und das Formular für Krankmeldungen sind in der Rubrik „täglich wichtig …“zu finden.

Aufgrund der Pandemielage kann es aktuell jederzeit zu sehr kurzfristigen Änderungen kommen. Bitte verfolgen Sie daher die Informationen auf unserer Homepage regelmäßig. Sofern es ihnen möglich ist, prüfen Sie bitte auch am Morgen, ehe Ihr Kind den Schulweg antritt, den Vertretungsplan noch einmal auf kurzfristige Änderungen. Vielen Dank!

Warnstufe 3 seit 04.11.2021

Folgende Maßnahmen treten mit Beginn des Unterrichts nach den Herbstferien in Kraft:

  • Testpflicht: Zweimal pro Woche werden den Schülerinnen und Schülern Selbsttests angeboten. Die Testtage sind Dienstag und Freitag, im Regelfall jeweils in der ersten Unterrichtsstunde.
  • Maskenpflicht: Alle Schülerinnen und Schüler und das Personal sind verpflichtet, im Schulgebäude auch während des Unterrichts eine MNB bzw. eine qualifizierte Gesichtsmaske zu tragen.
  • Für Eltern und schulfremde Personen ist der Zutritt nur mit 3G-Nachweis und MNB gestattet. Der 3G-Nachweis entfällt bei einem Aufenthalt unter 10min bzw. wenn die Gesprächssituation einen ausreichenden Infektionsschutz erlaubt.

Eine Zusammenfassung aller Maßnahmen finden Sie auf den Seiten des TMBJS.

(Stand: 05.11.2021)

Generelle Regelungen zum Infektionsschutz

Die Aushänge im Eingangsbereich zu den Hygieneregeln und zur Wegeführung im Haus sind zu beachten.

Betretungsverbote bestehen für

  • Personen, die positiv auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV- 2 getestet worden sind
  • Personen mit folgenden erkennbaren Symptomen einer COVID-19-Erkrankung gemäß den aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts:
  1. Personen mit gastrointestinalen Symptomen (erhebliche Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen);
  2. Personen mit Kopf- und Gliederschmerzen;
  3. Personen mit Störung des Geruchs- bzw. Geschmackssinns;
  4. Personen mit schweren respiratorischen Symptomen wie akuter Bronchitis, Pneumonie, Atemnot oder Fieber über 38°C;
  5. Personen mit respiratorischen Symptomen (trockener Husten, Schnupfen, Fieber), wenn zusätzlich
    a) ein enger Kontakt zu anderen Personen in der Einrichtung oder während des Angebotes zu erwarten ist; oder
    b) eine Exposition gegenüber dem Virus wahrscheinlich ist, insbesondere wenn eine Verbindung zu einem bekannten Ausbruchsgeschehen besteht.
  • Personen, die direkten Kontakt zu einer nachweislich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person hatten und daher als Ansteckungsverdächtige im Sinne des § 2 Nr. 7 IfSG gelten

Mund-Nasen-Bedeckung

  1. Alle Schülerinnen und Schüler sowie das pädagogische Personal sind verpflichtet, innerhalb des Schulgebäudes eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. (Lehrkräfte und Schüler ab der 10. Klasse müssen im Schulgebäude eine qualifizierte Gesichtsmaske tragen).
  2. Eltern und einrichtungsfremde Personen sind während des gesamten Aufenthalts im Schulgebäude verpflichtet, eine qualifizierte Gesichtsmaske zu verwenden.

Meldepflichten

Personen, die in der Schule beschäftigt sind, und die dort beschulten volljährigen Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, die Schule unverzüglich zu informieren, wenn sie mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind oder direkten Kontakt zu einer nachweislich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person hatten. Die Eltern minderjähriger Kinder, die unsere Schule besuchen, sind verpflichtet, die Schulleitung unverzüglich zu informieren, wenn ihre Kinder mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind oder direkten Kontakt zu einer nachweislich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person hatten.

(gültig ab 08.11.2021)

Nachrichten aus dem Schulalltag

Nächste Termine