Aufgrund einer COVID-19 Infektion in unserem 10. Jahrgang bestehen ab 25.11.2020 Betretungsverbote für folgende Personen:

  • Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10b.

  • Alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c, welche am evangelischen Religionsuntericht teilnehmen.

  • Alle Kolleginnen und Kollegen, welche am Donnerstag (19.11.) und Freitag (20.11.) in der Klasse 10a unterrichtet haben.

Die Betretungsverbote werden nach einer ersten gemeinsamen Lageeinschätzung mit dem Gesundheitsamt voraussichtlich bis 02.12.2020  aufrecht erhalten. Bitte verfolgen Sie dazu die Informationen auf unserer Homepage, insbesondere auch die Vertretungspläne.

Schülerinnen und Schüler aus der Ethikgruppe der 10c besuchen ab 26.11.2020 wieder die Schule.

Bitte informieren Sie sich nach Möglichkeit in den nächsten Tagen zusätzlich morgens vor Schulbeginn über den Vertretungsplan zu kurzfristigen Änderungen.

(Stand: 25.11.2020; 12:30 Uhr)

Vertretungspläne, OL-Pläne, Kursstufenpläne und das Formular für Krankmeldungen sind in der Rubrik „täglich wichtig …“zu finden.

Aufgrund der Pandemielage kann es aktuell jederzeit zu sehr kurzfristigen Änderungen kommen. Bitte verfolgen Sie daher die Informationen auf unserer Homepage regelmäßig. Sofern es ihnen möglich ist, prüfen Sie bitte auch am Morgen, ehe Ihr Kind den Schulweg antritt, den Vertretungsplan noch einmal auf kurzfristige Änderungen. Vielen Dank!

Generelle Regelungen zum Infektionsschutz beim Betreten des Schulgeländes

Die Aushänge im Eingangsbereich zu den Hygieneregeln und zur Wegeführung im Haus sind zu beachten.

Betretungsverbote bestehen für

  • Personen, die positiv auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 getestet worden sind, oder Personen mit erkennbaren Symptomen einer COVID-19-Erkrankung, insbesondere akuter Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Atemnot oder Fieber im Zusammenhang mit neu aufgetretenem Husten.
  • Personen, die direkten Kontakt zu einer nachweislich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person hatten, solange nicht durch eine sachgerechte Testung sichergestellt ist, dass sie nicht mit dem CoronavirusSARS-CoV-2 infiziert sind.
  • Personen (SchülerInnen, LehrerInnen, Personal, Eltern und Sorgeberechtigte), die innerhalb der vorangegangenen 14 Tage aus Risikogebieten zurückgekommen sind. Diese können zum Negativnachweis einer Infektion einen Test zur Aufhebung des Betretungsverbotes beibringen.
  • schulfremde Personen und Eltern, ausgenommen sind MitarbeiterInnen der Schulverwaltung und Schulämter, Reinigungspersonal externer Anbieter, Handwerker oder ähnliche
    (NEU ab 2. November 2020)

Mund-Nasen-Bedeckung

Eine Mund-Nasen-Bedeckung MNB ist für alle SchülerInnen erforderlich und muss beim Raumwechsel im Schulgebäude sowie beim Schülertransport getragen werden. Im Unterricht ist das Tragen einer MNB nicht erforderlich.
Einrichtungsfremde Personen sind beim Betreten der Schule verpflichtet, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und sich im Sekretariat anzumelden.

(Stand 31.10.2020)

Nachrichten aus dem Schulalltag

Nächste Termine

  • Telefonische Elternsprechstunde

    Di, 08.12.2020, 16:30–18:00 Uhr mehr …

  • Wahl der Naturwissenschaft / Sprache BLF Klasse 10

    Fr, 11.12.2020

  • Schulwettbewerb "Jugend debattiert"

    Di, 15.12.2020, 09:45–13:30 Uhr

  • variable Ferientage

    Mo, 21.12.2020 – Di, 22.12.2020

  • schriftliche Meldung der Schüler zur Abiturprüfung

    Di, 19.01.2021