english | français

Staatliches Humboldtgymnasium Weimar
Prager Straße 42
99427 Weimar/Thüringen
Telefon: (03643) 427777

 

Studien- und Berufsorientierung

veröffentlicht am 30.10.2017 von Annett Kircheis
in Rubrik(en) Startseite, Berufs- und Studienorientierung

Führung durch das Klinikum

 Alle, die sich für medizinische Berufe interessieren, sollten einmal in einem Klinikum gewesen sein und den Ärzten über die Schulter geschaut haben. Im Rahmen des Projekts „Hilfe kann man lernen - auch du kannst das!“ hatten vierzehn Schüler dazu Gelegenheit. Nach einer Einführung über Architektur und Aufbau des Klinikums Weimar, in der kurz auf alle Bereiche eingegangen wurde, erfuhren sie mehr über den Beruf des/der Gesundheits- beziehungsweise Krankenpfleger/in. Diese werden im Klinikum ausgebildet. Außerdem wurden sie ermutigt, sich zu einem Praktikum zu bewerben. Das geht ganz einfach mit einem Schreiben an die Pflegedienstleitung. Praktikanten nimmt das Klinikum gern auf, aber die Schüler wurden darauf hingewiesen, sich frühzeitig zu bewerben, wenn sie ihr Praktikum während der Zeit der Schulpraktika machen möchten.
Nachdem auch die ersten Fragen geklärt werden konnten, wurden die SchülerInnen durch die Klinik geführt. Die Führung begann dort, wo normalerweise weder Patienten noch Besucher hinkommen: in der Küche. Auch wenn diese aus hygienischen Gründen nicht betreten werden durfte, war zumindest ein Blick auf die bereits fertig angerichteten Teller möglich. Nach einem Blick in das Lager durften die Schüler sich anschauen, wo und wie alle Geräte desinfiziert und die Betten gereinigt werden. Weiter ging es in die Notaufnahme und den Schockraum. In diesem Raum werden die Patienten, welche mit dem Krankenwagen kommen, erstmal durchgecheckt. Von hieraus ging es auf das Dach, zum Hubschrauberlandeplatz, auf welchem zurzeit wegen Bauarbeiten keine Hubschrauber landen durften.
Auch der OP-Bereich durfte natürlich nicht fehlen. Allerdings konnten die Schüler hier nur in den Vorraum, doch sie erfuhren, dass es bei einem Praktikum durchaus machbar sei, auch mal eine OP über den Monitor zu beobachten. Außerdem kann dieser Bereich beim Tag der offenen Tür näher erkundet werden.
Zum Schluss durften die Schüler sich noch den Kreißsaal anschauen. Der angenehm wirkende Raum weckte viel Interesse und nachdem auch die letzte Frage geklärt werden konnte, war die Führung leider schon zu Ende.

Jana Weber, Kurs 11

Kommentare

Neuer Kommentar






Staatliches Humboldtgymnasium Weimar | Prager Straße 42 | 99427 Weimar | Telefon: (03643) 427777